Kasyno Kultury

Kwidzyn: Das ehemalige Kino wurde in ein Kulturzentrum umgewandelt. Das Gebäude dient nun wieder den Bewohnern

Das ehemalige Kino “Rainbow” in Kwidzyn hat endlich eine umfassende Renovierung erfahren. In dem umgebauten und modernisierten Gebäude wurde ein Kulturkasino eingerichtet, das vom Kulturzentrum Kwidzyn für zahlreiche Projekte und Aktivitäten genutzt werden wird. Während der kommunistischen Ära befand sich in dem Gebäude ein Kino, das 1994 geschlossen wurde. Ende 2017 ging das gesamte Gebäude in den Besitz der Stadt über. Nach zahlreichen Umgestaltungen erstrahlt das Gebäude nun wieder in neuem Glanz und die Innenräume sind wieder lebendig. Das Projekt für die Metamorphose des Wahrzeichens wurde von der Yang Architekci Group durchgeführt.

Das ehemalige Kino “Rainbow” wurde um 1850 erbaut und beherbergte das zivile Kasino “Casino Preussenhof”. Im Jahr 1935 wurde Joseph Modest Eigentümer des Gebäudes und baute es zu einem “Film-Bühne”-Kino um. Nach dem Zweiten Weltkrieg, im März 1946, wurden in diesem Gebäude wieder Filme gezeigt. Die erste Produktion, die die Einwohner von Kwidzyn sahen, war “Regenbogen”. Nach diesem sowjetischen Film wurde das Kino benannt, das bis 1994 in Betrieb war. Bis dahin war es im Besitz der Bezirksfilmverleihgesellschaft “Neptun – Film”. Dann wurde die Einrichtung an eine Privatperson verkauft. Nach jahrelangen Bemühungen ist die Stadtverwaltung seit Ende 2017 neuer Eigentümer des Gebäudes. Seitdem wurden konzeptionelle Arbeiten durchgeführt, ein Bauprojekt erstellt und die erforderlichen Genehmigungen eingeholt, u. a. vom Denkmalpfleger der Woiwodschaft Pommern, der die Genehmigung für die Bau- und Architekturarbeiten erteilte.

Ehemaliges Kasino, Anfang des 20. Jahrhunderts. Foto: Pommersche Digitale Bibliothek

Kasyno Kultury

Der Gewinner der Ausschreibung sah sich mit einer großen Herausforderung konfrontiert, nämlich der vollständigen Rekonstruktion des Denkmals und seiner Umgestaltung zu einem Ort, der den kulturellen Bedürfnissen sowohl der offiziellen als auch der inoffiziellen Gruppen der Stadtbevölkerung offen steht, sowie der Durchführung von Restaurierungsarbeiten an der Fassade und einigen inneren Elementen. Das Kulturkasino ist zu einem attraktiven Ort geworden, an dem kulturelle Veranstaltungen im weitesten Sinne des Wortes organisiert werden. Nach Abschluss der Arbeiten entstand in den Innenräumen unter anderem ein multifunktionaler Saal mit einer Fläche von etwa 200 Quadratmetern und einem Auditorium mit bis zu 168 Plätzen. Dieser Raum kann je nach Art der Veranstaltung konfiguriert werden. Im Untergeschoss des Gebäudes befinden sich ein Erfrischungskiosk und ein Raum, der sich für kleine Veranstaltungen oder Musikproben eignet. Darüber hinaus ist das Gebäude mit modernen audiovisuellen Anlagen ausgestattet.

Das Kulturkasino – vorher und nachher. Foto: Aleksander Łubiński/UM Kwidzyn

Die erste Phase der Arbeiten bestand aus Abbrucharbeiten, die unter anderem die einsturzgefährdeten Ziegelgewölbedecken über den Kellern betrafen. Auch die Dachkonstruktionen wurden abgerissen und mit neuen Elementen wieder aufgebaut. Was die Konservierungsarbeiten betrifft, so wurden der lose Außenputz abgerissen und die Fenster- und Türrahmen demontiert. Die zweite Phase der Arbeiten umfasste Restaurierungsarbeiten. Dazu gehörte das Verputzen und Streichen der Fassade. Außerdem wurden die Dachschrägen mit Titanzinkplatten eingedeckt, Dachrinnen, Fallrohre und Fensterbänke eingebaut. An den in den Boden eingelassenen Kellerwänden wurde eine Feuchtigkeits- und Wärmedämmung angebracht.

Das Gebäude vor und nach der Renovierung. Foto: Aleksander Łubiński/UM Kwidzyn und Google Maps

Im Inneren des ehemaligen Kinos wurden die Ziegelgewölbedecken unter dem Hauptsaal restauriert, weitere Ziegeldecken und Stürze im Untergeschoss repariert und ein Ausstellungsbereich für die erhaltenen polychromen Fragmente eingerichtet, die von der Decke über dem Hauptsaal entfernt und konserviert wurden. Im gesamten Gebäude wurden neue Fenster und Türen eingebaut, der Verputz und die Wandverkleidungen vollständig restauriert, neue Stein- und Keramikfliesenböden verlegt, Isolier- und Feuchtigkeitsschutzschichten aufgebracht und ein Aufzug installiert, der den Wechsel zwischen den Stockwerken ermöglicht. Im gesamten Gebäude wurden völlig neue Inneninstallationen vorgenommen.

Das Gebäude vorher und jetzt. Foto: Aleksander Łubiński/UM Kwidzyn und Google Maps



Das ehemalige Kino “Rainbow” hat seinen verlorenen Glanz wiedererlangt und firmiert nun unter einem neuen Namen, der auf die frühere Funktion des Gebäudes verweist. Die Fertigstellung erfolgt im November 2023. Das Kulturcasino ist zu einem Raum für kulturelle Aktivitäten und zu einem Ort für verschiedene Veranstaltungen für Einwohner aller Altersgruppen geworden.

Architektonischer Entwurf: Yang Architekci Group
Bauunternehmer: Rembud Krzysztof Paziewski Kwidzyn
Realisierung: 2023
Fotos: Aleksander Łubiński/UM Kwidzyn
Quelle: kwidzyn.pl

Lesen Sie auch: Architektur in Polen | Metamorphose | Renovierung | Monument | Geschichte